Valentina Gutkas ist neue Obfrau

21-jährige Waidhofnerin übernimmt Akademikergruppe BOKU.

Ball-Obmann Stefan Jauk, Vorgänger David Grubner, Nachfolgerin und neue BOKU-Vertrauensobfrau Valentina Gutkas und NÖ Bauernbunddirektor Paul Nemecek blicken zuversichtlich in das neue Semester. (c) Akademikergruppe

Anfang Oktober begann auch an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) das neue Studienjahr 2020/21. Für über 11.000 Studierende bedeutet das eine Rückkehr zu Vorlesungen und Prüfungen in den Hörsälen aber auch in den eigenen vier Wänden via E-Learning. Für die 21-jährige Valentina Gutkas, Studentin der Agrarwissenschaften, bedeutet das neue Studienjahr auch zusätzlich Verantwortung zu übernehmen und als neugewählte Vertrauensobfrau der Akademikergruppe BOKU Ansprechpartner für die Studierenden und Bindeglied zu den Alumni der Akademikergruppe zu sein.

Niederösterreichs Bauernbunddirektor Paul Nemecek gratulierte beim Amtsantritt in Wien sehr herzlich zur neuen Funktion und verwies auf die Zuverlässigkeit und auf das große Engagement, das die Studentinnen und Studenten der Akademikergruppe immer wieder bewiesen haben. „Ich wünsche allen Studierenden auf der Hochschule für Bodenkultur viel Erfolg für das kommende Jahr, das sich durch die Covid-19-bedingten Einschränkungen herausfordernd gestalten wird“, so Nemecek zum neuen Studienjahr.

Gratulationen kamen auch vom Ball-Obmann der Akademikergruppe Stefan Jauk: „Die BOKU ist die Lehr- und Forschungsanstalt für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum, hier reifen die zukünftigen Entscheidungsträger in diesem Sektor. Ich freue mich, dass Valentina sich hier zum Wohle der Studierenden einbringen wird und wünsche Ihr alles Gute für diese Aufgabe.“

Valentina Gutkas freut sich sehr auf die neue Aufgabe und sieht für die Akademikergruppe im universitären Umfeld großes Zukunftspotential. „Mein Ziel ist es, gemeinsam mit einem top-engagierten Team die Akademikergruppe als Plattform von Studierenden und Hochschulabsolventen weiter zu schärfen und auszubauen“, stellt Gutkas die Weichen für die Zukunft.

David Grubner, 25 Jahre alt aus dem Bezirk St. Pölten und Masterstudent der Agrar- und Ernährungswirtschaft, beendet damit seine Obmannfunktion nach zweieinhalb Jahren und blickt freudig auf seine Amtszeit zurück: „Ich bin stolz auf das, was in der Akademikergruppe in den letzten zweieinhalb Jahren gemeinsam mit meinen Kommilitonen und dem sehr motivierten Vorstandsteam gelungen ist“, resümierte Grubner und bekräftigte, dass Zusammenhalt, Motivation, Strategie und Organisationstalent die herausragenden Qualitäten der Akademikergruppe sind.

07. Oktober 2020